Scouts im Schlamm steckengeblieben

Ostwestfälischer Landwirt hilft Holzwickeder Radlern

-Am 30. 10. 2017 wollten fünf Radler eine neue Tour für die nächste Sommersaison zur Potts-Brauerei in Oelde erkunden. Es fing schon "gut" an. Der Aufzug am Bahnhof in Holzwickede funktionierte immer noch nicht

Ab Bönen ging es über die Römer-Lippe-Route und die Werse-Route Richtung Beckum. Dort wurde die Windmühle Höxberg und anschließend die Propsteikirche St. Stephanus besichtigt. In der Kirche konnten die Fahrer neben der größten spätromanischen Orgel Westfalens den romanischen Goldschrein Westfalens bestaunen. Auf dem geplanten Weg nach Oelde wurde die Gruppe durch eine Großbaustelle gestoppt. Die sichtbar vor ihnen liegende Weiterfahrt behinderte ein ca. 100m breites Schlammfeld. Augenscheinlich war dieses Feld leicht zu schaffen. Die Realität war jedoch fatal. Alle Radler fuhren sich förmlich fest. Kein Rad drehte sich mehr. Knöcheltief im Schlamm, die Räder auf der Schulter, quälten sich alle zum "rettenden Ufer".   
An eine sofortige Weiterfahrt war nicht zu denken. Mit kleinen Stöckchen wurde versucht, die lehmverkrusteten Räder wieder gangbar zu machen. Ein freundlicher Landwirt half den Radlern mit dem Wasserschlauch aus ihrer Bredouille.

In der Potts-Brauerei angekommen stärkten sich alle mit westfälisch-deftigem Essen, wozu auch eine große Auswahl an Bierspezialitäten angeboten wurde. Mit dem Zug ging es vom Oelder Bahnhof zurück nach Holzwickede. 

Erstellt: U. L. 

Jeder freut sich über gelungen dokumentierte Veranstaltungen. Mit der Teilnahme erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Fotos, auf denen Sie zu sehen sind, im Rahmen unserer ADFC-Veröffentlichungen nutzen dürfen. Wenn nicht, bitte bei einem der Sprecher melden. Es werden dann umgehend die Fotos von der Seite entfernt. 

Downloads

.

Pottsbrauerei

Copyright: ADFC Howi U.Lohenstein

3264x2448 px, (JPG, 3 MB)

3264x2448 px, (JPG, 3 MB)

alle Themen anzeigen

Verwandte Themen

.

Viel Regen, alles zu Doro

Lothar Wolf wollte die Tour leiten.

Lüdinghausen 1

40 km Radelvergnügen

Alfried ist unser „Dortmund-Spezialist“

Wieder neue Strecken gesehen --- bis es zu dunkel wurde.

La Vita

Feierabendtour am 15.9.22

Für viele Radler war die Tour nur 9 km lang.

Werseroute

Von Drensteinfurt bis Münster

.

Mit dem Anhänger nach Lüdinghausen

Uli führte in Lüdinghausen über das erste "Kleeblatt"

.

Wunderschöne Tour an einem warmen Tag

Lothar Wolf gab wieder sein Bestes.

Am Phönixsee

Mechthild hatte alles im Griff

Die Tour führte Mechthild Schöttler souverän über die Brackeler-Strecke

https://holzwickede.adfc.de/artikel/scouts-im-schlamm-steckengeblieben

Bleiben Sie in Kontakt